17.8.17

Schreckliche Nachrichten aus Barcelona

https://cache-graphicslib.viator.com/graphicslib/destination/barcelona-463422.png
https://i.pinimg.com/736x/14/bd/61/14bd615476117d5deff9ccfcbc4ee336--hippie-peace-hippie-art.jpg





8.8.17

Euskal Herriko Kirolak - Von Baskischen Sportarten

Hallo ihr Lieben!

Endlich haben sie begonnen, die Feiern von Vitoria-Gasteiz! Kaum zu glauben, dass morgen schon der letzte Tag sein soll, denn schließlich gibt es so viel zu sehen, bestaunen und zu erleben! Aus diesem Grund liefern wir euch mehrere Beiträge zu verschiedenen Themen.



Wir beginnen heute mit den Baskischen Sportarten. Die Basken sind unheimlich sportbegeistert und es gibt die verschiedensten kuriosen Disziplinen wie Steine heben, Holz hacken, Tauziehen oder pelota a mano.




Hier für euch ein paar Impressionen der täglichen Wettkämpfe auf der Plaza de Fueros in Vitoria:





2.8.17

Día de Santiago - Von Steinehebern und Cuadrillas de blusa

Hallo ihr Lieben!

Am 25.07 gab es im Baskenland einen Ferientag geschenkt: Der Tag des Santiago. Am Tag davor wird traditionell ordentlich gefeiert, denn am nächsten Tag kann man ja ausschlafen 😉 

Dabei bereiten sich die Cuadrillas de Blusas (feste Gruppen in einer Art Vereinsstruktur zusammengeschlossen) auf die großen Feiern jetzt im August vor. Um Mitglied einer solchen Cuadrilla zu werden muss man einen Mitgliedsbeitrag bezahlen und je nach Gruppe und besonders Gruppengröße kann es sein, dass man ersteinmal auf einer Warteliste landet. Je nach Cuadrilla kommen da schon mehrere Hundert Mitglieder zusammen. Alleine Vitoria-Gasteiz hat um die 25 Cuadrillas, die vom jeweiligen Rathaus teil-subventioniert werden. Denn jede Cuadrilla hat an besonderen Tagen wie an Santiago eine eigene Mini-Band und viele weiter Ausgaben (besonders an Lebensmittel und Alkohol).

Jedoch limitiert sich das Programm nicht auf die wenigen Augusttage. Während des ganzen Jahres gibt es verschiedene Veranstaltungen für die Cuadrillas. Die wichtigesten sind jedoch die im Sommer.
 

Auch wenn die Trachten sehr traditionell anmuten, so geht es doch hauptsächlich ums Feiern. Trotzdem fehlte es an Santiago nicht an traditionsreichen Wettkämpfen, wie Steine heben, auf baskisch Harrijasotze oder auch Seilziehen, Sokatira.

Kurz gesagt macht das ganze einen Heidenspaß und sieht manchmal extrem witzig aus (Foto Seilziehen in Trachten). Wer also keine Cuadrilla hat und/oder Freunde, die in einer sind, kann sich auch als Zuschauer prächtig amüsieren.

13.7.17

Was trägt man während San Fermín?

Hallo ihr Lieben!

Am Wochenende waren wir von ¡Alles klar, quillo! live für euch auf einem der bekanntesten Feste Spaniens unterwegs: den San Fermines in Pamplona.

Hier ein paar Eindrücke für euch 😉





Eine ganze Stadt in Feierlaune!

Was trägt man während dieser fiesta? Zunächst einmal eine weiße Hose und ein weißes T-Shirt oder Bluse. Das sieht toll aus, ist aber leider gefährlich, weil alles sehr schnell schmutzig wird. Tipp: Tragt also am besten alte Kleidung.

Hinzu kommt die faja roja, eine Art Gürtel aus Baumwolle, den man um die Hüfte trägt. Oft gibt es an einem Ende der faja ein Wappen, der Stadt oder andere Symbole. Ganz wichtig ist das pañuelo rojo, das rote Tuch. Bis zum chupinazo am 06.07 um 12 Uhr (offizielle Eröffnung der fiestas vom Rathaus der Stadt aus) trägt man das quadratische Tuch um das Handgelenk. Danach trägt man es um den Hals.



7.7.17

Die Fiestas in Spanien

Hallo ihr Lieben!

In Deutschland freut man sich im Sommer auf Urlaub, Erholung, viel Zeit draußen zu verbringen, Mallorca und das (hoffentlich) bessere Wetter. In Spanien kommt noch eine ganz andere Komponente hinzu: las fiestas (dt: die Feiern/Partys)

Die fiestas sind an jedem Ort anders. Jedes Dorf hat seine eigenen Traditionen, ja sogar jedes Stadtviertel (span. barrio). Je nach Größe und Tradition gibt es verschiedene Veranstaltungen, wie z.B. Konzerte oder Wettbewerbe. 

Eine der international bekanntesten fiestas hat gestern begonnen! San Fermin in Pamplona! (Website auf Englisch)

Diese fiesta ist bekannt für ihre Läufe durch die Altstadt und kann jeden Tag im spanischen Fernsehen live verfolgt werden. (rtve - Spanischer Fernsehsender). Hier sieht man viele Menschen die einer bestimmten Route durch die Altstadt folgen. Dann wird eine Gruppe von Stieren losgelassen und sie beginnen ihren Weg. Gefährlich ist es sowohl für die Läufer, als auch für die Tiere. Jedes Jahr gibt es Verletzte und am Ende der corrida (dt: Lauf) werden die Stiere in der Arena während eines Stierkampfes getötet. Diese Art von Tradition ist schon seit längerem alles andere als unumstritten. Fakt ist jedoch, dass die Stadt, Hotels und Gastronomie extrem vom Tourismus profitieren.

Wer also nicht extra nach Pamplona fahren möchte oder kann, die corridas aber nicht verpassen will, kann sich auf dem oberen Link alle Läufe anschauen und sieht deutlich besser, als die Zuschauer vor Ort 😉

Die Firma kukuxumusu entwirft jedes Jahr ein Plakat für San Fermin in Pamplona.
Die Produkte sind sowohl bei Spaniern als auch bei Ausländern sehr beliebt!

4.7.17

Eine Liebeserklärung an die Plaza

Gerade schlägt es 7:00 Uhr nachmittags. Vor kurzer Zeit habe ich an der Apotheke gesehen: es sind noch 29° draußen. Ich betrete den quadratischen Raum, die Plaza. Ein warmes Licht erwartet mich. Nach kurzer Orientierung setze ich mich auf eine der steinernen Bänke. Und schnell wird klar: Hier findet man das ganze Leben und wenn ich das ganze Leben meine, dann das ganze Leben:

Auf der einen Seite bauen Mädchen zwischen 20 und 30 Jahren ein Kunstrasenfeld ab. Sie haben Rugby gespielt. Bei dieser Hitze. Kaum zu glauben. Es sind starke Mädchen, mit Tattoos, einige mit Rasterlocken. Auf der anderen Seite sitzen die alten Leute im Schatten. Sie sprechen nicht viel, sondern sehen sich das Spektakel im Zentrum des Platzes an. Dort spielen die Kinder mit einem Fußball oder auch einfach alleine. Die spanischen Kinder wissen sich gut alleine zu beschäftigen. Gegenüber sieht man eine große Gruppe elegant gekleideter Menschen. Die Frauen tragen schöne lange Kleider in verschiedenen Farben. Die Männer sind im Smoking gekommen. Eine Hochzeit der reicheren Gesellschaft. Konfetti fliegt in der Luft. Die Menschen schauen sich das an. Kaum Reaktionen. Kein Beifall. Das ganz normale Leben. Bei dieser Hitze sitzt niemand in der Sonne. Und wer auf der Sonnenseite Platz genommen hat, vor einem der vielen Arkaden, der setzt sich unter einen Schirm um seinen Wein zu trinken. 

Die Mädchen haben zu Ende abgebaut. Der künstliche Rasen liegt jetzt gut verstaut in dem bereits wartenden LKW. Vom Schatten aus kann man das schöne warme Licht genießen. Der Stein der Bank ist jetzt noch besonders warm. In kurzer Zeit, wenn die Sonne weg ist, wird sich der Stein wieder schnell abkühlen. Sobald die Sonne weg ist, wird es hier dann schnell kalt. 

Die meisten Fenster dieses quadratischen Raumes sind offen. Alle versuchen ein wenig Luft zu bekommen. In einigen Fenstern sieht man verschiedene Pflanzen grün, rot und rosa. 

Dort wo die Hochzeit stattfindet sieht man verschiedene Flaggen, fünf Stück. Eine davon ist europäisch, eine davon ist spanisch und eine davon ist baskisch. Ist die Plaza Spanisch? Ist sie Baskisch? Ist sie universell? Wahrscheinlich ist es egal, denn die Plaza gehört allen: Den Armen, den Reichen, den tätowierten, starken Rugby Mädchen, den Senioren, den Familien mit Kindern und auch mir.

Von der Gruppe der Hochzeit schallt es "Viva" herüber. Y así es, ¡que viva la plaza!



Wenn der lokale Fussballverein spielt


Bei kulturellen Events

18.6.17

Festival de las naciones - Vitoria-Gasteiz 2017

Hallo ihr Lieben!

In diesen Wochen ist die Welt zu Gast in Vitoria-Gasteiz. Neben internationalem Essen gibt es viele verschiedene Shows zu bewundern. 



Am deutschen Stand gibt es Paulaner, Bratwurst und Schweinshaxe zu kaufen.  Von der Dekoration also eher der bayrische Stand 😉





Sehr süß waren die baskischen Tänze, die wir euch hier zeigen möchten:





Wer also zufällig in der Stadt sein sollte findet im Programm viele spannende Veranstaltungengen: 
 
Vitoria-Gasteiz Festival de las naciones